Massagetherapie mit Heißluft oder Fango

Massagetherapie mit Heißluft oder Fango

Massagetherapie mit Heißluft oder Fango

Wirkungsvolle Therapieform zur Beeinflussung des Muskeltonus, Steigerung der Durchblutung, Verbesserung der Regenationsfähigkeit ermüdeter Muskulatur, Lösung von Narben und Gelenkverklebungen, Schmerzlinderung und positive Wirkung auf das vegetative Nervensystem durch die psychische Entspannung.

Durch Wärmeanwendungen kann der Körper auf die Massage vorbereitet werden.

Massagetherapie mit Heißluft oder Fango

Fangopackungen: Die Tiefenwärmewirkung der Paraffinpackung bewirkt eine allgemeine Entspannung, Mehrdurchblutung des Gewebes und eine Tonussenkung. Intensive Vorerwärmung des Gewebes durch feuchtwarme Wärme.

Heißluft: Erwärmung der Muskulatur über Rotlicht (trockene Wärme). Bei Herz-Kreislauferkrankungen ist diese Form der Erwärmung als Vorbereitung auf die Massage vorzuziehen.