Bobath-Therapie für Erwachsene

Bobath Therapie für Erwachsene

Bobath Therapie für Erwachsene

Therapiekonzept auf neurophysiologischer Grundlage unter Einbeziehung des Menschen in seiner ganzen Persönlichkeit.

In der Therapie wird Bezug genommen auf die menschliche Entwicklung im Bereich Sensomotorischer, emotionaler und geistiger Fähigkeiten.

Es richtet sich an Kinder, Jungendliche und Erwachsene mit angeborener und/oder erworbenen Störungen des Zentralen Nervensystems, neurologische Erkrankungen, kognitive Beeinträchtigungen und sensomotorischen Defiziten (z. B. Schlaganfall-Patienten, MS, Parkinson,…)

Bobath Therapie für Erwachsene

Die Therapeuten orientieren sich an dem, was der Betroffene in seinem Alltag machen kann und auch machen möchte.
Es wird individuell an Blockaden, Störungen oder Einschränkungen des täglichen Lebens gearbeitet. Man erlernt die „normale Bewegung“ indem Alltagsbewegungen in einzelne Übungssegmeten aufgeschlüsselt werden.

Ziel ist die bestmögliche Selbständigkeit, Selbstbestimmung und Eigenverantwortung durch:

- Förderung der Kommunikationsfähigkeit durch Interaktion mit der Umgebung
- Steigerung des Wohlbefindens durch Erlernen von Bewegungen und Bewegungsfolgen
- Stimulation eingeschränkter Hirnbereiche durch gezielte Reizsetzung

„Bewegung wird eigentlich nicht gelehrt. Vielmehr soll das Gefühl für Bewegung vermittelt werden,
und zwar so alltagsnah wie möglich.“ (Berta Bobath)